Besuch aus New York

Joseph und Eliazen Schwartz stehen unter einem blau-weißen Regenschirm an den Gleisen in Farsleben.
Joseph und Eliazen Schwartz

Am 23.12.2018 besuchten Joseph und Eliazen Schwartz aus New York die Farsleber Bahngleise. Der 19jährige Eliazen Schwartz möchte im nächsten Jahr heiraten und erzählt, dass es in seiner Familie üblich ist, auch die verstorbenen Familienmitglieder zu der Hochzeit einzuladen, um ihre Seelen dabei zu haben. Aus diesem Grund hat er sich mit seinem Vater Joseph auf den Weg in die Börde gemacht. Sein Großvater, der zu den gut 2400 Juden, die im April 1945 an den Bahngleisen in Farsleben strandeten, gehörte, liegt in Hillersleben begraben.

(Quelle: nach Volksstimme, 28.12.2018)